1. Newsletter
  2. Facebook
  3. YouTube
  4. Instagram

Jetzt Ihren Maier SportsNewsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Tolle Gewinnspiele und Aktionen, die neuesten Kollektionen sowie aktuelle Outdoor-Trends.

Willkommen im Winterwonderland Saas-Fee

Entdecken Sie das märchenhafte Saas-Fee im Winter.

Saas-Fee: Skifahren im schönsten Winterwonderland.
Es gibt Orte, die kennen wir alle, obwohl wir noch nie da waren. Das kleine Schweizer Bergdorf Saas-Fee ist eines davon. Und vor allem die Winter-Fans unter uns sollten ein Mal im Leben dagewesen sein. Aber warum könnte Saas-Fee einem bekannt vorkommen?

Ein Weltstar zu Gast in Saas-Fee

Dezember in der Elite Alpine Lodge in Saas Fee. In der Lobby des Hotels läuft „Last Christmas!“ von Wham!. Der Song feiert 2019 sein 35. Geburtstag und ist Jahr für Jahr der meistgespielte Weihnachts-Popsong der Welt. Auch bei uns in Deutschland schallt er vermutlich in diesem Moment aus Hunderttausenden von Boxen.

Schon zum ersten Advent können viele das Lied nicht mehr hören. Doch hier im Saastal, im Schweizer Kanton Wallis, ist es etwas anderes. Denn hier wurde das ebenso weltbekannte Musikvideo zum Song gedreht. Sybille Meyer, zusammen mit ihrem Mann Pesche Inhaberin der Elite Alpine Lodge, war in den 80ern dabei, als der Weltstar George Michael mit seiner Entourage in Saas-Fee zu Gast war.

Als Rezeptionistin arbeitete sie im ehemaligen Hotel Walliser Hof als sie im Alter von 20 Jahren ihrem Pop-Idol gegenüberstand. In einem Interview mit der „Zeit“ erklärte Sybille Meyer, dass sie das Lied auch nach all den Jahren noch sehr mag und gerne spielt. So auch heute.

dem schnee sei Dank

Die Geschichte dahinter, warum es die Weltstars von Wham! 1984 nach Saas-Fee zum Videodreh verschlug, spricht Bände: Eigentlich sollte der Clip im über 150 km entfernten Gstaad gedreht werden. Doch es war November und der Schnee ließ im Berner Oberland noch auf sich warten. In Saas-Fee jedoch erwartete das Filmteam bereits in der Zwischensaison ein Winterwunderland.

An der Schneesicherheit hat sich bis heute nichts geändert. Von November bis April ist sie garantiert. Nun gut, das liest man heutzutage von allen großen Skigebieten, werden erfahrene Skifahrer einwenden. Doch nur wenige zählen wie Saas-Fee seit Jahrzehnten zu den schneesichersten Skigebieten der Welt. Nur wenige verfügen über einen Gletscher, der auch im Sommer Skifahren möglich macht. Und keines hat so viele trainierende Skiteams zu Gast wie Saas-Fee.

Pisten-Paradies

Zu den größten Skigebieten der Schweiz zählt das Gebiet zwar nicht, dafür ist man nirgendwo beim Skifahren faszinierenden Gletschern so nah wie hier. Die zerklüftete Kulisse mit den Viertausendern Allalinhorn, Alphubel, Täschhorn und Dom ist einzigartig faszinierend und verlangt immer wieder Genuss-Stopps. Möglich ist dies vor allem in den oberen Regionen. Dort sind die Hänge flach, weit und einfach. Unten wird es hingegen steil und rasant.


Auf seinen rund 100 Pistenkilometern bietet Saas-Fee damit sowohl Anfängern als auch Profis ideale Bedingungen. Und keiner von beiden kommt zu kurz. Die Pistenkilometer für Einsteiger und Könner halten sich mit 30 blauen Kilometern zu 25 schwarzen Kilometern (plus sechs Backcountry-Pisten) fair die Waage.

Doch vor allem lange Abfahrten wie vom Mittelallin bis runter nach Saas-Fee machen den Reiz aus. Wer die Piste fährt, braucht allerdings kräftige Beine. Auf neun Kilometern werden fast 1800 Höhenmeter überwunden! 

Die Wiege des Schweizer Skisports?

Es überrascht also nicht, dass der Skisport in dem idyllischen Schweizer Örtli Tradition hat. Man erzählt sich, dass Pfarrer Johann-Josef Imseng, der Wintersportpionier der Schweiz, bereits im 19. Jahrhundert in Saas-Fee mit Brettern an den Füßen die Hänge hinunterglitt.

Das Beste jedoch: Trotz aller Historie, aller Beliebtheit, trotz popmusikalischen Ruhms und auch trotz aller Vorzüge, die Saas-Fee außerhalb des Skifahrens bietet, hat es sich etwas gewahrt, was die Wochenzeitung „Die Zeit“ so treffend wie folgt beschrieb: „Und das ist vielleicht das Charakteristische dieses sympathischen Skidorfes: Es ermangelt jeder mondänen Attitüde, es gibt sich nicht snobistisch, es ist schlicht und einfach ein Familiendorf.“

Gut zu wissen

  • Bis ins 14. Jahrhundert gab es im Saastal nur die Gemeinde Saas. Aus diesem entstanden vier Dörfer Saas-Fee, Saas-Grund, Saas-Almagell und Saas-Balen. Saas-Fee, auch "Perle der Alpen" genannt, ist das bekannteste.
  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre fahren gratis Ski.
  • Das Allalin-Rennen ist eines der vier größten Jedermann-Skirennen in der Schweiz. Start ist am höchsten Punkt des Skigebiets von Saas-Fee in 3600 m Höhe mit 1.800 zu bewältigenden Höhenmetern. Topfahrer benötigen rund viereinhalb Minuten.

Maier SportsWinterwanderungen

Die schönsten Wintertouren in Saas-Fee

Carl-Zuckmayer-Weg Schneeschuhtour

„Jeden Tag, den ich nicht hier in Saas-Fee verbringe, ist für mich nur ein halber Tag. Nur hier lebe ich ganz“, soll der berühmte Schriftsteller Carl Zuckmayer einst gesagt haben.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Dauer: 2 Stunden
Distanz: 7 km
Höhenmeter: 290 hm
Höchster Punkt: 2.036 m
Beste Zeit: ganzjährig (Schneeschutour Dez.-Mrz.)

Einkehrmöglichkeit:
Café Alpenblick
Saas-Fee 3906, Schweiz
+41 27 957 31 21

wer Download

Es verwundert nicht, dass Saas-Fee voller Stolz seinem wohl berühmtesten Sohn einen Wanderweg gewidmet hat, der sich auch im Winter ideal für Schneeschuhtouren eignet. Zum einen ist sie vom Dorfplatz aus leicht zu erreichen. Zum anderen bietet sie in verträumter Stille einen märchenhaften Blick ohne dabei konditionell und technisch stark fordernd zu sein. Am besten passieren Sie die Talstation der Hannigbahn zur Bielmattstraße. Folgen Sie dieser nach rechts bis Sie zur Wildistraße gelangen. Von hier an halten Sie sich einfach an die „Carl Zuckmayer Wanderweg“-Wegweiser. Diese führen Sie zum Café Alpenblick und zum Schluss zurück ins Dorfzentrum.

Passende Wanderoutfits

Maier SportsTipps

Abseits der Skipiste.

Der Maier Sports Unterkunfts-Tipp

Elite Alpine Lodge

In der neu modernisierten Lodge nächtigen Sie in Ferienwohnungen und Suiten (2 bis 7 Personen) im Chalet-Stil ohne auf den Hotelkomfort verzichten zu müssen.

Der Maier Sports Genuss-Tipp

Cabane du Fromage

Eine Ski-Reise in die Schweiz ohne Fondue darf es nicht geben. Wenn Sie auf der Suche nach einem ganz besonderen und authentischen Mitbringsel sind, dann machen Sie in der Cabane du Fromage (Bielmattstrasse 7, 3906 Saas-Fee) halt!

Der Käse-Spezialitäten-Laden wartet mit hauseigenen Fonduemischungen auf, die es in sich haben.

Der Maier Sports Unternehmungstipps

Fonduegondel
Romantischer geht es nicht: Genießen Sie die Aussicht ins nächtliche Saastal von der Gondel aus bei einem herrlichen Käsefondue mit Ihrer Liebsten oder Ihrem Liebsten! Start: Talstation Spielboden

Adrenalin Cup
Das All-In-Paket für Aktiv-Urlauber schlechthin! Einmal online angemeldet, gilt es, zehn Disziplinen von Allalin-Abfahrt bis Winterwandern zu bewältigen und Punkte für die Online-Gesamtwertung zu sammeln.

Eispavillon Allalin
Auf 3.500 m des Mittelallin erleben Sie im Eispavillon die Geschichte aus 2.000 Jahre altem Eis. Zudem ist eine Lawineninszenierung mit Lichteffekten und Druckwelle am ganzen Körper spürbar.

Rodeln
Satte 11 km lang ist die Rodelbahn von Kreuzboden nach Saas-Grund. Rodel lassen sich an der Talstation Kreuzboden ausleihen.

Virgin Skiing
Zu Deutsch: Frühskifahren. Absolute Stille, top präparierte Pisten und eine einmalige Stimmung warten auf alle Frühaufsteher, die ihre ersten Spuren durch den frischen Schnee ziehen.

Wiehnachtsmärt

Romantischer und familienfreundlicher Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz vor atemberaubender hochalpiner Kulisse. Der große "Wiehnachtsmärt" findet vom 14.12. bis 15.12. auf dem Dorfplatz in Saas-Fee statt.