1. Newsletter
  2. Facebook
  3. YouTube
  4. Instagram

Jetzt Ihren Maier SportsNewsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Tolle Gewinnspiele und Aktionen, die neuesten Kollektionen sowie aktuelle Outdoor-Trends.

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

Traumhafte Gewinnerreisenach Banff

Maier Sports macht's möglich.

Mit Maier Sports nach Banff Die Gewinnerreise

Am 11. März dieses Jahres ging für unsere 28-jährige Leserin Dana Knausert ein kleiner Traum in Erfüllung: Die Mechatronik-Studentin hatte bei unserer Verlosung die neuntägige Skireise nach Kanada gewonnen. Sie nahm ihre gleichaltrige Freundin Mareike Rosenberger mit auf die Reise nach Banff. Und wer solch eine Reise unternimmt hat natürlich einiges zu erzählen…

Dank der Unterstützung von CANUSA TOURISTIK, Air Canada sowie der Region Banff & Lake Louise und ausgestattet mit Ski- und Outdoor-Bekleidung von Maier Sports stiegen die beiden Freundinnen aus Aschaffenburg in Frankfurt in den Flieger. Los ging es nonstop bis Calgary. Im Interview berichtet Dana, was sie und Mareike auf der Gewinnerreise in Kanada erlebt haben.

„Es war eine unbeschreibliche Reise, die ich jederzeit nochmal antreten würde“, gerät Dana während unseres Interviews ins Schwärmen. „Das Land ist einmalig, die Skipisten sind ganz anders, als wir sie beispielsweise aus der Schweiz oder aus Österreich kennen, und die Mentalität der Menschen dort ist unvergleichlich." Man hört die Begeisterung in ihrer Stimme, als sie die Reise Revue passieren lässt. „Es begann ja schon ganz toll für uns in Deutschland. Maier Sports hat uns in die Zentrale nach Köngen eingeladen, damit wir die Firma näher kennen lernen konnten, und hat uns dort mit tollen Outfits für die Reise eingekleidet.

Wer ebenfalls „echt cool“ ist? Die Kanadier an sich. Das durften Dana und Mareike gleich nach ihrer Ankunft am Flughafen erfahren. Als erste Anlaufstation stand nämlich der Autoverleih auf der Liste und – anders als vereinbart – hatte ihr Auto zunächst kein Navigationssystem. Was nach Danas Einschätzung „in Deutschland sicher wieder ein Problem gewesen wäre“, entpuppte sich für die gastfreundlichen Kanadier nur kurz als Hindernis. „Die sind viel ,gechillter’ als wir Deutschen“, erinnert sich Dana mit einem Schmunzeln zurück. „Superschnell hatten die Mitarbeiter ein portables Navi organisiert und es konnte losgehen.“

Zuerst fuhren Dana und Mareike zum Hotel in Banff. Und eben dieses war nach Danas Erinnerungen „unbeschreiblich“. Sie schwärmte: „Es bestand aus ganz vielen kleinen, süßen Bungalows. Und in einem hatten wir eine Etage ganz für uns, mit zwei großen Betten, einem offenen Kamin und einer freistehenden Badewanne!“

Und es wurde noch besser: Nachdem sie dort ihre Koffer abgestellt hatten, ging es weiter zum Skiverleih. Nicht nur die Auswahl war sehr groß, nein, das Beste daran war: „Wir mussten die Ski nur aussuchen und sie wurden uns anschließend ganz bequem ins Hotel geliefert!“ Begeistert von diesem Luxus konnte das Programm nun beginnen. „Das Skifahren in Kanada war einfach einmalig. Am ersten Tag hatten wir die Pisten fast für uns allein. Außer uns habe ich höchstens fünf Leute getroffen.“

Drei große Skigebiete haben Dana und Mareike während ihrer neuntägigen Reise unsicher gemacht. Da blieb das eine oder andere Abenteuer nicht aus: „An dem Tag, an dem wir im Skigebiet in Banff fuhren, war es leider recht nebelig und es hatte 60 cm Neuschnee gegeben – mein erstes richtiges Tiefschnee-Erlebnis auf Ski.“ Anders als aus Europa gewohnt, blieben die Pisten bei dieser Witterung vollständig unpräpariert, so dass unsere Gewinnerinnen ihr ganzes sportliches Können unter Beweis stellen mussten. Da blieb auch der eine oder andere Sturz nicht aus. „Ein besonderes Erlebnis war es trotzdem“, erinnert sich Dana und fügt schmunzelnd hinzu: „Und überlebt haben wir es ja – dank der coolen Maier Sports Skiklamotten sogar sehr gut.“ Neben dem Skifahren standen weitere Highlights auf dem Programm – wie z. B. das Schneeschuhwandern. „Wir wurden eingepackt wie die Eskimos“, erinnert sich Dana lachend.

Zweieinhalb Stunden ging es für sie und ihre Freundin Mareike so durch den Tiefschnee. Lustig muss es gewesen sein, denn „wenn man Pech hatte, ist man ganz plötzlich bis zu den Hüften eingesunken. So schnell konnte man gar nicht schauen. Aber man wurde auch schnell wieder ,ausgegraben’ und weiter ging es.“ Dana musste herzhaft lachen, als sie von diesem Erlebnis erzählte. Und natürlich wurde auch „typisch kanadisch“ pausiert. „Auf etwa der Hälfte der Strecke gab es heiße Schokolade, und uns wurde gezeigt, wie man frische Ahornsirup-Lollies macht. Sehr lecker!“

Auch der Johnson-Canyon Icewalk entpuppte sich als unvergessliches Erlebnis. Mit Eisschuhen, die sich ganz einfach über die normalen Winterschuhe streifen ließen, besuchten die beiden Gewinnerinnen im Rahmen einer geführten Tour zwei zugefrorene Wasserfälle. Die
Eisberge erreichten eine Höhe von bis zu 20 Metern. „Das war schon sehr beeindruckend“, resümiert Dana im Gespräch mit uns und träumt gleich weiter, als sie in ihrem Bericht auf ihren Nachmittag auf der „Banff Gondola“ eingeht. „Bei strahlendem Sonnenschein standen wir – umringt von den Rocky Mountains – da oben und haben die Aussicht genossen. Das Panorama um uns herum war wirklich einmalig.“ 700 Höhenmeter legten Dana und Mareike mit der Gondel zurück. Und dort oben wirken „die riesigen Berge der Rocky Mountains noch viel gewaltiger“.

An einem Morgen – noch vor dem Skifahren – unternahmen die beiden auf eigene Faust eine Husky-Schlittenfahrt. Und – wie hätte es anders sein können – die Hunde haben die Herzen der Mädels in der Kälte zum Schmelzen gebracht. Sechs flauschige Huskys zogen die
beiden und ihren „Kutscher“ durch den perfekten Schnee. „Mindestens im Fahrrad-Tempo“ ging es durch die unendlich scheinende kanadische Landschaft. Im Anschluss daran mit den Huskys im Schnee herumtoben zu dürfen, machte den Morgen für unsere Gewinnerinnen perfekt. Was gleichfalls nicht zu kurz kommen durfte: das leibliche Wohl und ausgiebige abendliche Shoppingtouren.
Vor allem in Banff gab es „viele schöne Restaurants und viele süße Läden – eben alles, was Frauenherzen wollen“, lacht Dana. Perfekt abgerundet wurden die ereignisreichen Tage abends vor dem offenen Kamin oder im Whirlpool auf der Dachterrasse unter dem Sternenhimmel.

Auf die Frage, was denn das schönste Erlebnis der Reise gewesen wäre, kann sich Dana gar nicht entscheiden: „Das Hotel mit dem offenen Kamin war toll, das Schneeschuhwandern auch und das Skifahren natürlich und das Hundeschlittenfahren sowieso und die supergute
Stimmung in Kanada war einmalig … Ach, ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht. Die schöne Zeit verging einfach wie im Flug.“
Die tollen Bilder der Tour vermitteln einen kleinen Eindruck der Erlebnisse unserer Gewinnerinnen auf ihrer Reise. Und Dana hat es selbst ja auch schon gesagt: „Es war eine unbeschreibliche Reise, die ich jederzeit nochmal antreten würde.“

Unsere Kooperationspartner