1. Newsletter
  2. Facebook
  3. YouTube
  4. Instagram

Jetzt Ihren Maier SportsNewsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Tolle Gewinnspiele und Aktionen, die neuesten Kollektionen sowie aktuelle Outdoor-Trends.

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

Maier Sports Inside Wer macht was?

Lernen Sie die Menschen hinter der Marke kennen.

Maier Sports Inside Wer macht was?

Es sind die Menschen, die das „Gesicht“ und den Wert einer Marke ausmachen. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle jeweils Personen vor, die hinter Maier Sports stehen und für das Unternehmen arbeiten. Heute: Katharina Teufel, Bekleidigungstechnikerin.

Wandergruppe

Katharina Teufel

Katharina Teufel ist als Bekleidungstechnikerin und Produktionsassistentin mit sehr vielfältigen Aufgaben rund um die Fertigungsprozesse und Qualitätskontrolle betraut – dazu gehören auch Reisen nach Asien.

Was macht man als Bekleidungstechnikerin bei Maier Sports, wie muss man sich Ihre Arbeit hier vorstellen?
Hui, das ist gar nicht so einfach zu beschreiben. Unser Aufgabengebiet in der Technik ist recht umfangreich. Wir arbeiten mit sehr vielen Abteilungen eng zusammen, schließlich ist die Technik ein ganz zentraler Punkt in allen Abläufen.

Wie sieht das konkret aus?
Wir erstellen z. B. Produktionsanweisungen für unsere Fabriken in der Türkei und Asien, dafür sind wir bei den Anproben der Muster dabei und klären auch Probleme, die bei der Verarbeitung auftreten können. Jeder unserer Techniker reist auch für Qualitätskontrollen und die Überwachung der Produktionsprozesse zu den Fabriken vor Ort. Ein weiterer Punkt ist die Überwachung der Produktionspläne und Liefertermine der verschiedenen Artikel. Darüber hinaus arbeiten wir eng mit dem Import zusammen, schließlich muss die fertige Ware nach Deutschland eingeführt werden. Die wichtigste Funktion der Technik ist ganz eindeutig unsere Rolle als Kommunikationszentrale und erste Anlaufstelle für unsere Produktionsstätten im Ausland.

Welche Ausbildung benötigt man für diese Aufgabe, was ist Ihr Hintergrund?
Eigentlich benötigt man eine Ausbildung oder ein Studium zum/zur Bekleidungstechniker/- in. Ich bin aber gelernte Mode-Designerin und Damen-Maßschneiderin. Darüber hinaus habe ich zuvor bei verschiedenen Firmen in ganz unterschiedlichen Bereichen in der Textilbranche gearbeitet. Im Einzelhandel, im Schnitt, in der Produktion, im Design. Mir war es immer wichtig, einmal alle Bereiche in der Modewelt kennenzulernen, um den ganzen Prozess zu verstehen und um auch herauszufinden, was am besten zu mir passt. All diese Erfahrungen, die ich während meiner bisherigen Laufbahn sammeln konnte, helfen mir auch in meiner aktuellen Position in der Technik immer wieder weiter. Ich würde sagen, sie geben mir eine gewisse Gelassenheit in vielen Dingen.

Wie sind Sie zu Maier Sports gekommen, seit wann sind Sie hier?
Ich bin vor rund drei Jahren eher zufällig über eine Stellenanzeige auf Maier Sports gestoßen. Mich hat die ausgeschriebene Aufgabe gereizt und ich konnte mich in vielen Punkten wiederfinden.

Was macht Ihnen hier am meisten Spaß?
Ich denke es ist in erster Linie mein äußerst vielfältiges und breit gefächertes Aufgabengebiet, in dem ich sehr selbstständig arbeiten darf. Ich lerne hier sehr viel und vor allem nie aus. Und am meisten Spaß habe ich mit meinen wundervollen Kolleginnen (lacht).

Probieren Sie Produkte von Maier Sports in Ihrer Freizeit auch selbst aus?
Mittlerweile ja. Durch Maier Sports habe ich das Wandern für mich entdeckt. Ich habe tatsächlich meine erste richtige Wanderung erst bei unserem Firmenausflug gemacht. Seit dem finden immer mehr Maier Sports Outdoor-Produkte in meinem Kleiderschrank Platz, die ich auf keinen Fall mehr missen möchte.

Was sind Ihre Hobbys?
Ich nähe viel zu Hause und habe immer wieder kleine Projekte, bei denen ich meiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Des Weiteren mache ich – wenn es die Zeit zulässt – gerne Yoga oder trommle meine Freunde für eine kleine Wanderung zusammen.

Entdecken Sie jetzt KATHIS LIEBLINGSOUTFIT